Archiv der Kategorie: Didaktik

Überlegungen zum sinnvollen Einsatz von GeoGebra

„Mit Vielfalt rechnen“​ – Lehrerfortbildungstag Mathematik am 06.10.2018 in Aachen

Die Fachgruppe Mathematik der RWTH Aachen und der Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts (MNU) organisieren gemeinsam den Lehrerfortbildungstag Mathematik 2018, der am 06.10.2018 im RWTH-Hauptgebäude (Templergraben 55) und im Seminargebäude Semi 90 stattfindet.

Den Hauptvortrag hält Markus Hohenwarter „GeoGebra – Neue Apps und Unterrichtsmaterialien“, in dem die neuen Apps für Smartphones und interaktive Whiteboards sowie die neu gestaltete GeoGebra-Website vorgestellt werden.

Es folgen verschiedene Workshops. Reinhard Schmidt bietet den Workshop “ GeoGebra – Die Vorteile digitaler Technologie ins Klassenzimmer holen“ an:

Die dynamische Mathematiksoftware GeoGebra bietet vielfältige Möglichkeiten, den Mathematikunterricht auf allen Ebenen zu verändern und zu verbessern. GeoGebraTube, GeoGebraUnterrichtsplanungen, GeoGebraGroups sowie der GeoGebra Prüfungsmodus verbinden die Vorteile des Lernen 4.0 mit den bekannten Möglichkeiten von GeoGebra. Dadurch stellt GeoGebra eine große Chance dar, den Mathematikunterricht reichhaltiger zu gestalten, das heißt sowohl die Lernenden aktiv werden zu lassen, als auch mehr Mathematik in den Mathematikunterricht zu bringen. Im Workshop sollen die neuen Möglichkeiten vorgestellt, erprobt und diskutiert werden.

Link zum Lehrerfortbildungstag: http://www.mathematik.rwth-aachen.de/cms/Mathematik/Die-Fachgruppe/Schul-Angebote/Angebote-fuer-Lehrerinnen-und-Lehrer/Lehrerfortbildungen/Veranstaltungen/~qfaq/Lehrerfortbildungstag-06-10/

Rückblick zur Herbsttagung des Landesverbandes Nordrhein am 18.09.2018 in Köln

Eröffnet wurde die Tagung von der nordrhein-westfälischen Schulministerin Yvonne Gebauer. Sie hat damit deutlich gemacht, wie wichtig ihr der gemeinsame Prozess zur Entwicklung einer Digitalstrategie für die Schulen in Nordrhein-Westfalen ist: Nur wenn alle Akteure zusammen die digitale Transformation unterstützen, kann der digitale Wandel im Unterricht und damit in der Bildung gelingen.

Es folgten spannende Vorträge und Workshops. Für den Mathematikunterricht stellte Reinhard Schmidt in seinem Vortrag „Die Vorteile der digitalen Technologie mit GeoGebra ins Klassenzimmer bringen“ die neuen Möglichkeiten von GeoGebra dar. Benjamin Rott erläuterte im Vortrag „Auf der Suche nach einem roten Faden – Problemlösen im Curriculum der Sekundarstufen“, wie man den Aufbau von Problemlösefähigkeiten erfolgreich im Unterricht anlegen kann. Überraschende Erkenntnisse über Kurvenbögen präsentierte Wolfgang Göbels in seinem Vortrag „Ein- und umbeschriebene Kurvenbögen mit GeoGebra visualisieren“. Abschließend stellte die Hochbegabten-AG der Uni zu Köln dar, wie mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler in der AG gefördert, auf Mathematik-Wettberwerbe vorbereitet und an das Mathematik-Studium herangeführt werden. Parallel boten Wolfgang Göbels den Workshop „Arbeitsblätter zufällig erzeugen mit Excel“ und Oliver Bülles den Workshop „GeoGebra Groups meets Flipped Learning“ an.

Einsatz von GeoGebra im Unterricht

Das GeoGebra-Institut in Iowa hat darauf hingewiesen, dass es im Internet zwar sehr viele Informationen zur Bedienung von GeoGebra und zu technischen Fragen gibt, dass GeoGebra-Applets aber häufig ohne didaktischen Kommentar angeboten werden. In der Tat bleibt es eine spannende (und im Internet nicht beantwortete) Frage, wie man GeoGebra sinnvoll im Unterricht einsetzen kann. weiterlesen…